Maut in Kroatien

Auch für die Benutzung der Autobahnen in Kroatien wird eine Mautgebühr fällig, die je nach Strecke und Fahrzeugklasse individuell berechnet wird. In der Regel erhält der Kraftfahrzeugführer am Beginn der mautpflichtigen Strecke einen Bon aus einem Automaten. Wenn er dann die Autobahn verlässt wird er dort an einem Kassenhäuschen zur Bezahlung gebeten.In Kroatien gibt es also keine Vignette wie in Slowenien oder Österreich, sondern lediglich ein kleiner Zettel, über welchen die Mitarbeiter in den Maut-Kassenhäuschen erkennen können, welche mautpflichtige Strecke zurückgelegt wurde. Zahlbar ist die Autobahnmaut in der Landeswährung Kuna, aber auch die Zahlung mit Euro oder Kreditkarte ist möglich.

Preise Mautgebühren in Kroatien 2017

Die zu zahlenden Mautpreise werden nach Fahrzeugklassen je gefahrener Kilometer berechnet. Im Durchschnitt kann man für 1 Euro etwa 7,2 Kilometer kroatische Autobahn zurücklegen (Angabe ohne Gewähr). Um den genauen Preis für Ihre Autobahnfahrt durch Kroatien berechnen zu können, müssten Sie also die genaue Strecke kennen. Es gibt aber mittlerweile einige ausführliche Preistabellen, auf denen Sie die genauen Mautgebühren (von –bis) errechnen können.  In Kroatien gibt es auch einige Mautpflichtige Tunnel und Brücken, wo eine gesonderte Mautgebühr berechnet wird.

Maut Tunnel und Brücken in Kroatien - Preise (Angaben ohne Gewähr)

Überfahren der Brücke zur Insel Krk:  4,60 Euro

Durchfahren des Ucka Tunnels:  3,82 Euro

 

Pflichtinventar für Kroatien

Warnwesten

Verbandkasten

Warndreieck

Hier eine kleine Zusammenstellung

Tagfahrlichtpflicht besteht auch für Kroatien. Es wird daher empfohlen, eine Ersatzglühlampenbox mitzuführen.

 

 

Finden Sie diesen Ratgeber auf dieser Seite gut? Dann verlinken Sie diese doch mit folgendem Code: